Über uns

Geschichte von Auto Zens
Geschichte von Auto Zens

Geschichte

Im Jahre 1925 eröffneten Heinrich und Anna Zens in Lenggries, Karwendelstr. 21 eine kleine Werkstätte, in der hauptsächlich Fahrräder repariert wurden.

1930 wurde der Betrieb erweitert, man zog in die Karwendelstr. 24 um und eröffnete zusätzlich noch eine Fahrschule.

1950 entstand ein neuer Betrieb in der Tölzer Str. 35 und da in dieser Zeit sehr viel Motorrad und Roller gefahren wurde übernahmen Heinrich und Hella Zens die NSU-Vertretung und 1957 mit dem NSU Prinz die erste Autovertretung.

1953 Wurde der Betrieb um eine ARAL-Tankstelle erweitert.

1960 spezialisierte sich der Handwerksbetrieb auf Volkswagen und wurde zur VW-Vetragswerkstätte.

Da die bestehenden Räume bald zu klein wurden, schuf man 1966 eine neue Werkstatt mit Teilelager und Ausstellungsraum.

Im Jahre 1983 übernahmen Heinrich und Irmgard Zens den Betrieb und erweiterten ihn noch durch den Bau einer SB-Waschanlage im Jahre 1984.

1996 Wurde die ARAL-Tankstelle von Irmgard Zens in eine moderne freie Tankstelle umgebaut, die sämtliche neuen gesetzlichen Umweltauflagen erfüllt.

1999 baute Andreas Zens als Erweiterung der bis dahin bestehenden Portalwaschanlage eine neue Textil-Waschstraße, die in ihrer Konzeption im Landkreis einzigartig ist.

Ende Februar 2003 wurde der bis dahin über 40 Jahre laufenden Werkstattvertrag mit VW gekündigt, da die baulichen und organisatorischen Vorgaben des Herstellers für einen kleineren Servicebetrieb in keinster Weise wirtschaftlich sinnvoll somit nicht akzeptabel waren.

Mit dem 1. Mai 2003 übernahm die Auto Zens KG nahtlos den laufenden Werkstattbetrieb und führt in so als moderne freie Werkstatt weiter. Die Geschäftsführung übernahm Florian Zens als Komplementär, Heinrich Zens ist als Kommanditist weiterhin in den Betrieb mit eingebunden.